Wochenendseminare & weitere Veranstaltungen

Notice: Trying to get property of non-object in /WWWROOT/239035/htdocs/components/com_easyblog/router.php on line 62

Informationsplattform zu Politik, Gesellschaft und internationale Kooperation im südlichen Afrika

23.-25-09.2005: Die politische und humanitäre Situation in Simbabwe, Bad Urach

Sehr geehrte Afrikainteressenten,

vom 23. - 25. September 2005 veranstaltet die INISA zusammen mit dem Zimbabwe-Netzwerk und der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg in Bad Urach (Nähe Stuttgart) ein Seminar.

Mitwirken werden:
- Christoph Beninde, Zimbabwe-Netzwerk e.V.
- Frank Gries, INISA e.V.
- Wiep Bassie, Zimbabwe-Watch/NIZA
- Wilf Mbanga, Herausgeber The Zimbabwean, London
- Ruppert Neudeck, Grünhelme e.V.
- Dr. Goswin Baumhögger, Institut für Afrikakunde, Hamburg
- Siggi Schröder, Weltfriedensdienst e.V.
- Ruth Weiss, Schriftstellerin
- Monika Wucherpfennig, Diakonie Menschenrechtsarbeit

Der Seminarbeitrag beträgt 80 Euro und beinhaltet die Übernachtung (im Doppelzimmer) und alle Mahlzeiten. Anmeldungen sind ab sofort formlos möglich im Haus auf der Alb, Tel. 07125-152-0, Fax 07125-152-145 oder per E-Mail bei wolfgang.hesse@lpb.bwl.de.

Mit herzlichen Grüßen,

Wolf-Christian Paes
INISA e.V.

Das vorläufige Seminarprogramm finden Sie hier als PDF.

Weiterlesen

02.-04.09.2005: „Berufseinstieg Entwicklungspolitik“

Sehr geehrte Afrikainteressierte,

vom 2.-4. September 2005 veranstaltet die Initiative Südliches Afrika (INISA) e.V. in Bonn ein Seminar zum Thema

Im Rahmen dieser Veranstaltung werden sich die folgenden Organisationen vorstellen:
- Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)
- Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit
- Kreditanstalt für Wiederaufbau
- Deutscher Entwicklungsdienst (Ziviler Friedensdienst)
- Konrad-Adenauer-Stiftung (Büro Skopje)
- Malteser Auslandsdienst (Asienreferat)
- Deutscher Akademischer Auslandsdienst (Büro Johannesburg)
- Deutsches Institut für Entwicklungspolitik

Dabei haben wir versucht jeweils jüngere Mitarbeiter zu gewinnen, die einerseits ihre Organisationen, andererseits aber auch ihren eigenen beruflichen Werdegang vorstellen können. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf der Stellenentwicklung und den Möglichkeiten für Berufseinsteiger.

Im Rahmen einer abendlichen Diskussionsveranstaltung am Samstag, den 03. September 2005 werden wir eine Reihe von anderen Organisationen ebenfalls kurz präsentieren. Es handelt sich voraussichtlich um
- Auswärtiges Amt
- Bonn International Center for Conversion (BICC)
- Friedrich-Ebert-Stiftung (Büro Gaborone)
- Internationales Institut des Deutschen Volkshochschulverbandes
- Bundesamt für Statistik, Internationale Kooperation

Die Teilnahmegebühr beträgt 80 Euro und beinhaltet die Übernachtung im DZ und alle Mahlzeiten. Wir hoffen durch eine externe Finanzierung die Seminarkosten auf 50 Euro senken zu können, aber wir haben noch keine Entscheidung über unseren Antrag erhalten.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldungen sind ab sofort mit Angabe von Anschrift und E-Mail-Adresse an paes@inisa.de möglich.

Mit herzlichen Grüßen,

Wolf-Christian Paes
INISA e.V.

Seminarprogramm: Hier als PDF.

Weiterlesen

15.-17.07.2005: Im Blickpunkt Afrika: Kollektive Verantwortung für nachhaltige Entwicklung, Königswinter

Sehr geehrte Afrikainteressierte,

vom 15. bis zum 17. Juli 2005 veranstaltet die Initiative Südliches Afrika (INISA) e.V. in Zusammenarbeit mit dem Arbeitnehmerzentrum Königswinter (AZK) ein Seminar durch zum Thema

Im Blickpunkt Afrika: Kollektive Verantwortung für nachhaltige Entwicklung

Im Mittelpunkt steht die Fragestellung, welche Rolle afrikanische Institutionen bei der Konfliktlösung und Entwicklung in Afrika haben, bzw. welche Herausforderungen es für diesen Prozess gibt. Es ist uns wieder gelungen, neben renommierten Referenten auch zwei Referenten aus dem INISA-Umfeld zu gewinnen.

Folgende Themenblöcke sind geplant:

- Neue Partnerschaft für Afrikas Entwicklung (NEPAD)
- Dr. Heike Henn, Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), Bonn
- Europas Handelsbeziehungen mit Afrika - Chance oder Risiko für Entwicklung
- Gottfried Wellmer, Freier Journalist, Bonn
- HIV/AIDS in Afrika - Eine Herausforderung für Gesundheits- und Entwicklungspolitik, Dr. Peter Schmitz, Malteser Auslandsdienst, Köln
- Die politische Krise in Simbabwe - Eine Herausforderung für afrikanische Konfliktlösungsmechanismen, Frank Gries, Initiative Südliches Afrika (INISA), Berlin
- Demokratie und Entwicklung in Botsuana - Ein Vorbild für andere afrikanische Staaten? Charlotte Dany, INISA-Stipendiatin, Berlin
- Literarische Lesung. Jochen Collin

Die Teilnahmegebühr beträgt 50 Euro und beinhaltet Übernachtung und Verpflegung.Weitere Informationen erhalten Sie beim AZK unter entwicklungspolitik@azk.de oder telefonisch unter 02223/73161.

Mit herzlichen Grüßen,
Wolf-Christian Paes
INISA e.V.


Das vollständige Seminarprogramm erhalten Sie hier (PDF).

Lesung am Samstag, 16 .Juli 2005, 19:30h:
In Zusammenarbeit mit dem Arbeitnehmerzentrum Königswinter:

„ tschop-blew-pot: Afrikanische Erkundungen“

Schriftsteller Jochen Collin,
anschließend Diskussion

Die Veranstaltung findet im Arbeitnehmerzentrum Königswinter, Johannes-Albers-Allee 3, 53639 Königswinter statt, der Eintritt ist kostenlos.

Jochen Collin: "Tschop-blew-pot: Afrikanische Erkundungen"
Der deutsche Lehrer Jochen Collin unterrichtete mehrere Jahre an einem Gymnasium in den Bamileke-Bergen (Kamerun). Später wurde er Koordinator eines deutsch-afrikanischen Schulprogrammes und lernte weitere Länder Schwarzafrikas kennen. Dieses Buch ist ein Streifzug durch den afrikanischen Kontinent. Das Buch gibt Einblicke in das traditionelle Leben in den Dörfern, ebenso wie in das moderner Städte, berichtet über geschlechterspezifische Arbeitsteilung und über die Stufengesellschaft als ureigenes afrikanisches Demokratiemuster.
Ich würde mich sehr freuen, Sie am Samstag in Königswinter begrüßen zu dürfen.



Mit herzlichen Grüßen,
Wolf-Christian Paes
INISA e.V.

Weiterlesen

10.-13.06.2005: Studienreise ins afrikanische London

Mit der Eventserie ,Africa05‘ wird London in diesem Jahr zum weltweit größten Schauplatz zeitgenössischer afrikanischer Kunst und Kultur! Über vierzig Museen, Konzerthäuser und Kulturinstitutionen nehmen an diesem Megaevent unter der Leitung von Augustus Casely-Hayford teil, unter anderem solch renommierte Etablissements wie das British Museum, das South Bank Centre oder das Arts Council England. Ziel ist nicht nur die Infragestellung britischer Afrikabilder, sondern vor allem die Einbeziehung afrikanischer Kunst und Kultur in den britischen Mainstream. Einen geeigneteren Zeitpunkt hätten sich die Organisatoren kaum aussuchen können, hat doch Großbritannien in diesem Jahr sowohl die G8 als auch die EU Präsidentschaft inne, was besonders London in den Mittelpunkt der Weltöffentlichkeit rücken wird.

Weiterlesen

24.-26.09.2004: Namibia - Freiheit mit Schatten, Hofgeismar

24.-26.09.2004: Namibia - Freiheit mit Schatten, Hofgeismar

-  Ein Bericht  von Heiko Krause -

Kooperationsseminar von INISA und der Evangelischen Akademie Hofgeismar vom 24. - 26. September 2004

Die Evangelische Akademie Hofgeismar mit ihrem romantischen Schlösschen Schönburg gehört seit Jahren zu den festen Partnern der INISA. Diesmal stand Namibia im Mittelpunkt einer Tagung, die Jens Haupt und Wolf-Christian Paes geplant hatten, aber Michael Goldbach und Heiko Krause durchführten, da die beiden Planer aus unterschiedlichen Gründen nicht dabei sein konnten.

Weiterlesen