INISA Stipendiaten 2009 - Siphesihle Dumisa und Akeem Ngomu Akilimali

INISA Stipendiaten 2009 - Siphesihle Dumisa und Akeem Ngomu Akilimali

Unsere Stipendiaten Siphesihle Dumisa und Akeem Ngomu Akilimali mit INISA-Mitgliedern Kathrin und Björn Jürgensen

Auf die diesjährige Ausschreibung des INISA-Studienstipendiums erhielten wir über 60 Bewerbungen – die höchste Zahl seit dem Bestehen der INISA! Über diese Menge haben wir uns sehr gefreut, auch wenn sie die Auswahl der erfolgreichen Kandidaten nicht einfacher gemacht hat. Aus den Bewerbungen diesen Jahres haben wir zwei Studierende ausgewählt, die beide an der Universität von KwaZulu-Natal in Pietermaritzburg studieren, Siphesihle Dumisa und Akeem Ngomu Akilimali.

Siphesile Dumisa studiert im dritten Studienjahr Sozialwissenschaften mit den Hauptfächern Politik und Wirtschaftsethik. Prägende Erlebnisse ihrer Kindheit waren, dass die Familie oft über Monate ohne Wasser und Strom auskommen musste, weil die Rechnungen nicht bezahlt werden konnten. Dennoch haben ihre Eltern ihrem Bruder und ihr einen Schulbesuch ermöglicht. Nachdem sie sich schon damals gesell-schaftlich engagiert hat, ist sie jetzt die Sprecherin ihres Wohnheimes für über 300 Studentinnen und im South African Students’ Congress aktiv. „Ich wollte ein Fach studieren, bei dem ich das Verhalten von Politikern und ‚Businesspeople’ verstehen und kritisch beurteilen kann. Es kommt mir darauf an, unser Land so zu entwickeln, dass sich das Leben von allen Südafrikanern verbessert“, erklärt sie ihre Studienwahl. Für ihre Zukunft hat Siphesile noch keine genauen Vorstellungen, momentan erwägt sie, ihren Studienabschluss im kommenden Jahr mit einer Promotion zu ergänzen: „Aber ich will auf keinen Fall nur alleine forschen, sondern immer auch in die Gesellschaft hineinwirken.“ Schon jetzt versucht sie, andere mit ihrer Motivation mitzureißen, indem sie am Wochenende Schülern in ländlichen Gemeinden Nachhilfeunterricht gibt.

b2ap3_thumbnail_2009_dumeesa_akeem_02.jpg
Foto: Siphesile Dumisa mit Björn Jürgensen, 2009

Akeem Ngomu Akilimali studiert im vierten Studienjahr Genetik und Biochemie. Er stammt aus Goma im östlichen Teil des Kongo und ist zusammen mit seinem Bruder 2002 unter widrigen Umständen nach Südafrika geflohen. Bei seiner Ankunft sprach er kein Wort Englisch und hat zunächst mehrere Jahre in einem Friseursalon gearbeitet – weil man bei dieser Arbeit nicht sprechen muss. Mit dem so verdienten Geld hat er Sprachkurse besucht, bis sein kongolesischer Schulabschluss anerkannt und er zum Studium zugelassen wurde. Sein Studienfach Chemie ist seine große Leidenschaft, er würde gerne zunächst an der Hochschule bleiben und weiter forschen, vor allem im Bereich Impfstoffe. „In meiner Heimat habe ich erlebt, wie viele Familien unter Malaria und TBC leiden. Ich wünsche mir, hier helfen zu können“, beschreibt er seine Motivation. Dank guter Studienleistungen hat er eine studentische Hilfskraftstelle bekommen, seine einzige Einnahmequelle. In seiner Freizeit engagiert er sich in einer Kirchengemeinde, die, wie er zugibt, auch eine „zweite Familie“ geworden ist. In diesem Zusammenhang hilft er, die Hütten von Familien in Squattercamps zu reparieren und regenfest zu machen: „Die Armut ist auch für mich erschreckend, und da ich nichts spenden kann, helfe ich eben bei der praktischen Arbeit.“ Akeem hat inzwischen seine Zusage für einen Studienplatz für ein Mastersprogramm (MSc) erhalten.

b2ap3_thumbnail_2009_dumeesa_akilimali_03.jpg
Foto: Akeem Ngomu Akilimali mit Björn Jürgensen, 2009


Für die Unterstützung von Siphesihle Dumisa und Akeem Ngomu Akilimali sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen. Dabei gilt nach wie vor: wir arbeiten ehrenamtlich, so dass Ihre Spenden zu 100 Prozent den StipendiatInnen zu Gute kommen.

Bitte überweisen Sie Ihre Spende auf das Konto der INISA: Konto-Nr. 7436 bei der Sparkasse Holstein, BLZ 213 522 40

Spendenquittungen werden ausgestellt. Auch Kleinstbeträge sind willkommen.

27.01.2009: Social Protection in Africa – New Ways...
31.03.2009: Afrikas neues Vorbild? Ghana auf dem W...

Related Posts