08.03.2011: Zwei Jahre Präsidentschaft Jacob Zuma – Wo steht Südafrika? Berlin

 b2ap3_thumbnail_INISA-SID-Banner-04-2014.jpg

 

Liebe Afrikafreunde,

hiermit laden wir Sie sehr herzlich zum nächsten Berliner Afrikakreis am
Dienstag, den 08. März 2011 um 19:00 Uhr im Afrikahaus, Bochumer Straße 25, 10555 Berlin (U-Bahn Turmstraße) ein.


Thema:  Zwei Jahre Präsidentschaft Jacob Zuma – Wo steht Südafrika?


Referent: Dr. Helmut Orbon (Leiter des Programms Unterstützung von Frieden, Sicherheit und Good Governance in der SADC-Region, Gaborone)

Diskutanten:

Dr. Ben Khumalo-Seegelken (Sozialwissenschaftler und Theologe, Oldenburg)

Lothar Berger (stellv. Geschäftsführer der Informationsstelle Südliches Afrika, issa, Bonn)

Moderation:  Konrad Melchers (ehemaliger Chefredakteur der Zeitschrift "Entwicklungspolitik", heute "welt-sichten", Berlin)

 Mit der Entmachtung Thabo Mbekis und der Wahl Jacob Zumas zum Präsidenten Südafrikas verbanden sich große Hoffnungen aber auch Befürchtungen für die Zukunft des Landes. Während sich vor allem die jungen ANC-Mitglieder eine fundamentale Verbesserung des Kampfes gegen die Armut erhofften, befürchteten viele im In- und Ausland eine Verschlechterung der Wirtschaftslage, der Demokratie und der guten Regierungsführung.

Wie sind diese Erwartungen nach zwei Jahren Präsidentschaft Zumas zu  bewerten? Wie ist Südafrika durch die Weltwirtschaftskrise gekommen, hat sich die Lage der Armen verbessert, ist die Demokratie intakt und hat Südafrika positiven Einfluss auf die Krise im Nachbarland Simbabwe genommen?

Die Einladung entnehmen Sie bitte dem Anhang dieser Email.

Mit den besten Grüßen,

Rene Gradwohl

INISA e.V.
www.inisa.de

15.12.2010: Zivile Konfliktbearbeitung und Prävent...
30.03.2011: Westafrika – 50 Jahre Unabhängigkeit –...

Related Posts