21.-23.10.2016: Zwischen Krieg und Frieden - Mosambik, Berlin

21.-23.10.2016: Zwischen Krieg und Frieden - Mosambik, Berlin

Der Koordinierungskreis Mosambik und die INISA veranstalten das folgende Seminar in Berlin.

41 Jahre nach der Unabhängigkeit Mosambiks verschärft sich die politische und soziale Situation in Mosambik weiter. Trotz der mittlerweile stattfindenden Gespräche mit internationalen Mediator_innen sind die Konflikte der RENAMO und FRELIMO noch nicht beigelegt. Regelmäßig kommt es in den zentralen und nördlichen Provinzen des Landes zu gewaltsamen Übergriffen bei der insbesondere die lokale Bevölkerung leidet.

INISA KKM Einladung: Mosambik (2016-10-21 Zwischen Krieg & Frieden)

Gleichzeitig beherrscht seit Monaten das Thema der Staatsverschuldung und der „geheimen Kredite“ die Diskussion in der mosambikanischen Öffentlichkeit. Die Folge: Die Lebenshaltungskosten steigen bei gleichzeitiger Abwertung der Währung.

Im Seminar analysieren und diskutieren wir die verschiedenen Faktoren, die Parteien und die Zivilgesellschaft in ihrem Agieren in den aktuellen politischen, wirtschaftlichen und militärischen Konflikten beeinflussen. 

Fragen, die wir im Seminar diskutieren möchten: 

  • Wie kann in Mosambik dauerhaft Frieden gesichert und wie kann der angefangene Demokratisierungsprozess weitergeführt werden?
  • Welche Rolle spielt die Zivilgesellschaft bei der Stabilisierung des Friedens und für die Demokratisierung?
  • Welche Rollen nehmen die Parteien ein?
  • Wie kam es zu der aktuellen Schuldenkrise und wie wirkt sich das auf das tägliche Leben der Mosambikaner_innen aus?
  • In welcher Form ist politische Partizipation in Mosambik möglich?

INISA-Mosambik-2016-10-21-Zwischen-Krieg-und-Frieden.pdf

06.07.2016: Südafrika: Konflikte um den Kohlebergb...
09.11.2016: Sambia – Rohstoffreichtum und Verschul...

Related Posts